Buchvorstellungen

Die Totenfrau von Edinburgh – Oscar de Muriel

8. Januar 2021

Eine Séance, geleitet von Madame Katerina, gerät außer Kontrolle. Der Geist der toten Großmutter einer weitverzweigten Familie soll angerufen werden, um ein altes Geheimnis zu offenbaren. Am nächsten Morgen werden alle Teilnehmer tot aufgefunden, nur Madame Katerina erwacht aus einer Ohnmacht. Sie schwört, die gerufenen Geister haben die Anwesenden zu sich geholt.

Inspector Adolphus McGray, ein langjähriger Vertrauter der Hellseherin, glaubt ihr das sofort. Doch würde das Gericht handfeste Beweise für ihre Unschuld vorziehen. Er bittet Inspector Ian Frey, der sich nach der Ermordung seines Onkels weitgehend zurückgezogen hat, um Hilfe. Können Sie Madame Katerina vor dem Todesurteil, dem Galgen, retten? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Frey & McGray

Die Reihe um die Inspectors Frey und McGray spielt um 1890 in Schottland. Die beiden Hauptfiguren könnten nicht unterschiedlicher sein. Daraus entsteht ein gewisser Charme, der den Büchern innewohnt und sie einzigartig macht.

Adolphus McGray, ein Schotte, ist in seinem Wesen aufbrausend, ungehobelt und abergläubig. Während Ian Frey, ein Engländer, reserviert, kultiviert und nach handfesten Fakten suchend daherkommt.

Ich habe alle Romane der Reihe nach einander gelesen und fand immer spannende, lesenswerte Abenteuer vor. „Die Schattenfrau von Edinburgh“ ist der fünfte Teil der Serie. Ich empfehle die Reihe jenen Lesern, die zusammen mit Sherlock Holmes durch den dicken Londoner Nebel streiften, die einfach gern historische Kriminalromane lesen. Ich hoffe, es werden noch weitere Abenteuer von Frey und McGray folgen.

  • ISBN: 978 3 442 49111 7
  • Verlag: Goldmann
  • Aus dem Englischen von Peter Bayer

Die Reihenfolge der Fälle um Frey und McGray

  1.  „Die Schatten von Edinburgh“
  2.  „Der Fluch von Pendle Hill“
  3.  „Die Todesfee der Grindlay Street“
  4.  „Im Bann der Fledermausinsel“
  5.  „Die Totenfrau von Edinburgh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.