Die Einsamen - Hakan Nesser
Buchvorstellungen

Die Einsamen – Hakan Nesser

23. Juni 2020

1975. Sechs Freunde, drei junge Paare, laufen durch den schwedischen Wald, um Pilze zu sammeln. Plötzlich stürzt Maria in eine Schlucht – tot. Der damalige Inspektor Sandlin ermittelte verbissen, witterte Mord, konnte aber keine Beweise, kein Motiv finden.

Fünfunddreißig Jahre später stürzt ihr damaliger Lebensgefährte Germund in dieselbe Schlucht. Wieder ein Mord? Oder Selbstmord? Oder Zufall? Inspektor Gunnar Barbarotti plagt dasselbe Problem wie seinerzeit Sandlin: Er wittert Mord, hat aber kein Motiv, keinen Beweis. Nicht den Hauch einer Spur.

Hakan Nessers Romane waren für mich nie Krimis. Dafür sind sie einfach zu komplex. Im vorliegenden Werk erzählt der Autor, wie sechs Menschen zu Freunden wurden. In Rückblenden zwischen den Ermittlungen, die stockend vorangehen, oft nur aus Mutmaßungen bestehen, erfährt der Leser, wie es sich Ende der sechziger/ Anfang der Siebzigerjahre in Schweden lebte. Träume, Ziele, Lebenswege, die dann doch anders verliefen.

Es ist wie eine Straße, auf der zwei Autos aufeinander zufahren. Die Rückblenden erzählen vorwärts, die Ermittlungen rückwärts.

Und dann gibt es noch einen Rahmen um die Geschichte, der einiges beleuchtet, erklärt, warum Germund, so war, wie er war. Hier geht der Zeitsprung zurück ins Jahr 1958.

Hakan Nessers Erzähltaktik ist immer wieder verblüffend, die Technik, das Handwerk hinter den Geschichten einmalig. Er gräbt in seinen Figuren, kehrt ihr Innerstes nach außen, versucht, begreiflich zu machen (psychologisch) warum nur dieser Verlauf der Geschichte sein kann.

Der Titel des Romans erschließt sich, nachdem die sechshundert Seiten gelesen sind.

Klappentext

Am Fuße des Steilhangs bei Kymlinge liegt eine Leiche – und zwar genau dort, wo vor fünfunddreißig Jahren schon einmal ein Mensch zu Tode kam. Inspektor Barbarotti kann sich zunächst nur auf seinen Instinkt verlassen. Dann macht er eine bestürzende Entdeckung …

Die Inspektor Barbarotti – Reihe

  1. „Mensch ohne Hund“
  2. „Eine ganz andere Geschichte“
  3. „Das zweite Leben des Herrn Roos“
  4. „Die Einsamen“
  5. „Am Abend des Mordes“
  6. „Der Verein der Linkshänder“

Buchdaten

  • ISBN: 978 3 442 71987 7
  • Verlag: btb
  • Aus dem Schwedischen von Christel Hildebrandt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.